Palladium


Palladium

Palladium, ein hölzernes Bild der Pallas Athene von großer Berühmtheit. Vom Himmel herab war es gefallen, glückbringend, schirmend, schützend; daher rühmten sich mehrere Städte des Alterthums eines solchen, soz. B. Athen, Rom, Troja u. A. Letztere Stadt behauptete vor allen andern, das ächte Palladium zu besitzen, und erzählte folgende Mythe: Athene kämpfte mit der Tochter ihres Pflegevaters Triton, und letztere war im Begriff, die Göttin zu verwunden, als Zeus, um seine Tochter zu beschirmen, der Feindin die Aegis vorhielt. Erschreckt durch das versteinernde Medusenbild stand jene, und die Göttin durchbohrte sie mit ihrer Lanze, wurde aber gleich darauf von Trauer und Reue über die allzurasche That erfüllt. Sie ließ ein Bild anfertigen, welches der Pallas ähnlich war, behing es mit der Aegis, und stellte es neben den Göttervater. Dieser verfolgte einst die Elektra, welche er liebte, sie floh schutzsuchend zu dem Pallasbilde, aber Athene, über diesen Vorgang erzürnt, warf es herab nach Troja. Dort fand es Ilos, der Begründer dieser Stadt, und stellte es zur Verehrung in einem Tempel auf. An die Erhaltung des Bildes knüpfte sich die Erhaltung der Stadt. Am Ausgange des trojanischen Krieges raubten Diomedes und Odysseus listig das Palladium, und Priams Veste fiel. In Rom wurde das Palladium unter der Form eines Schildes im Tempel der Vesta aufbewahrt, so heilig, daß Niemand sich rühmen konnte, es gesehen zu haben, ja nicht einmal der Pontifex Maximus durfte es erblicken. Die spätere Zeit hat den Begriff des Schutzes beim Worte Palladium besonders festgehalten, und so gebrauchen wir es noch oft in figürlicher Rede und allegorisirender Bedeutung.

–ch–


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Palladium - все действующие промокоды Palladium в категории Строительные и отделочные материалы

  • Palladium — (pronounced pəˈleɪdiəm) is a rare and lustrous silvery white metal that was discovered in 1803 by William Hyde Wollaston, who named it palladium after the asteroid Pallas, which in turn, was named after the epithet of the Greek goddess Athena,… …   Wikipedia

  • PALLADIUM — Palladis simulacrum, quod Romae in aede Vestae fuit, cuius meminit Herodian. l. 1. c. 14. Id fuit e ligno compactum, movens oculos, atque hastam, quam manu gestabat, ut seribit Servius. Nam cum apud Troiam in honorem Palladis arx, et in eius… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • palladium — 1. (pal la di om ; on a prononcé aussi pal la di on) s. m. 1°   Statue de Pallas, qui passait pour le gage de la conservation de Troie. •   Le palladium, quoique tombé du ciel, n était qu un gage sacré de la protection de Pallas ; c était elle qu …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • Palladium [1] — Palladium Pd, Element aus der Gruppe der Platinmetalle, findet sich als steter. Begleiter der Platinerze (zu 5–10%, auch im Goldsande Brasiliens). Weißgrau, mit starkem Metallglanz, an der Luft unveränderlich, löslich in Salz , Salpeter und… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Palladium — Pal*la di*um (p[a^]l*l[=a] d[i^]*[u^]m), n. [L., fr. Gr. Palla dion, fr. Palla s, Palla dos, Pallas.] [1913 Webster] 1. (Gr. Antiq.) Any statue of the goddess Pallas; esp., the famous statue on the preservation of which depended the safety of… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • palladium — (n.) c.1600, safeguard, originally (late 14c.) sacred image of PALLAS (Cf. Pallas) Athene, from L. palladium, from Gk. Palladion, neut. of Palladios of Pallas. It stood in the citadel of Troy and the safety of the city was believed to depend on… …   Etymology dictionary

  • Palladium — (Nasielsk,Польша) Категория отеля: Адрес: ul. Polskiej Organizacji Wojskowej 24 A, 05 190 …   Каталог отелей

  • Palladium — Pal*la di*um, n. [NL.] (Chem.) A rare metallic element of the light platinum group, found native, and also alloyed with platinum and gold. It is a silver white metal resembling platinum, and like it permanent and untarnished in the air, but is… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Palladium — Palladium, chemisches Zeichen Pd, Atomgewicht 53 (H = 1), 662.5 (O = 100), ein in den Platinerzen vorkommendes seltenes Metall, wurde zuerst von Förster 1803 als ein neues Metall unter diesem Namen verkäuflich ausgeboten, von Wollaston aber näher …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Palládium [1] — Palládium Pd, eins der Platinmetalle, das zu etwa 2 Proz. im Platinerz, zu 5–10 Proz. in einigen Sorten brasilischen Goldes, fast rein im brasilischen Platinsand und außerdem in selenhaltigen Erzen von Tilkerode und spurenweise in Blei und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.